Die Premier League 2018/2019 im Live Stream

Die Premier League startet am 10. August und wird auf Grund der finanzstarken Clubs und hochklassigen Spieler auch in dieser Saison wieder einer der spektakulärsten Sportligen sein. Seit Sky nicht mehr die Rechte an der höchsten englischen Spielklasse besitzt, ist die Premier League in Deutschland weder im Pay-TV noch im Free-TV zu sehen.

Wo kann ich die Premier League im Internet streamen?

Seit 2016 hat sich mit DAZN ein online Streamingdienst die Übertragungsrechte der Premieur League für Deutschland, Österreich und Schweiz gesichert. Die Spiele können per Internet-Streaming auf Desktop, Laptop, Smart-TVs, Smartphones, Tablets und Spielkonsolen übertragen. Die monatlichen Kosten dafür belaufen sich auf 9,99 Euro und ihr könnt monatlich kündigen. Die ersten 30-Tage Testphase sind sogar umsonst. Außerdem könnt ihr DAZN auch auf zwei Geräten gleichzeitig benutzen. Mittlerweile hat DAZN auch alle technischen Probleme in den Griff bekommen damit ihr auch die absoluten Topspiele in bester HD-Bildqualität und ohne Verzögerung genießen könnt. Neben englischen Fußball gibt es auch viele Spiele der Serie A, La Liga, Ligue 1 und noch jede Menge mehr Fußball zu sehen. Außerdem hat sich DAZN auch noch die Rechte an über 100 Spielen der UEFA Champions League gesichert. Die Highligts der 1. Und 2. Bundesliga sind neben vielen weiteren Live-Sportevents auch noch enthalten. Für echte Fußballliebhaber sind die 10 Euro pro Monat also sehr gut investiert.

Wo kann ich die Premier League Highlights im Internet sehen?

Die Spiele können auch als Re-Live zu einem späteren Zeitpunkt abgespielt werden. Außerdem gibt es zu den meisten Partien eine kurze Zusammenfassung der Highlights.

Tipp: Alle Highlights sind ab 1 Uhr kostenlos und ohne Anmeldung auf dem DAZN Premier League Youtube Kanal zu sehen.

https://www.youtube.com/channel/UCWTkCQyUn9rBRRxPgxrmwnw

 

Premier League Vereine 18/19:

Wembley Stadion in London

Manchester City
FC Chelsea
FC Liverpool
Manchester United
Tottenham Hotspur
FC Arsenal
FC Everton
Leicester City
West Ham United
FC Southampton
FC Fulham
Crystal Palace
FC Burnley
Brighton & Hove Albion
Newcastle United
FC Watford
Wolverhampton Wanderers
AFC Bournemouth
Huddersfield Town
Cardiff City

 

 

Prognose

Mit den Spitzenteams Manchester City, FC Chelsea, FC Liverpool, Manschester United, Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal ist der Kampf um die Meisterschaft und die begehrten Champions League Plätze so spannend wie in keiner anderen europäischen Top-Liga.

Dabei wird Titelverteidiger Manchester City mit dem Rekord von 100 Punkten aus der letzten Saison auch in dieser Spielzeit als größter Favorit gelten. Das Team hat mit Riyad Mahrez die Qualität in der Offensive nochmal angehoben und ist auf Grund des starken Kaders und Pep Guardiola als Trainer das wahrscheinlich beste Team in England.

Dahinter erwarten viele den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool. Nach einer starken Vorsaison mit dem Erreichen des Champions League Finale und Position vier in der Liga, wird ganz Liverpool erneut vom Titel träumen. Mit Alisson Becker, Naby Keita, Fabinho und Shaqiri hat sich der FC Liverpool auch sehr gut verstärkt. Wenn sich die Mannschaft um Superstar Mohammed Salah auch gegen die kleinen Gegner aus Watford, Bournemouth und Cardiff in Topform präsentiert, sind die Reds mit den Blues aus Manchester die größten Titelfavoriten.

Bei Manchester United sieht die Lage vor dem Saisonstart dagegen etwas düster aus. Der Vorjahreszweite hatte eine äußerst holprige Vorbereitung mit einigen Störgeräuschen (auch Abseits des Sports) und dem langen Urlaub der WM Teilnehmer. Im Mittelpunkt dabei vor allem Trainer Jose Mourinho. Die Zeit des „Special One“ scheint der Vergangenheit anzugehören und der Portugiese wirkt häufig nur noch unzufrieden mit allem und jedem. Das führt auch dazu Spieler wie Paul Pogba oder Anthony Martial angeblich nicht mehr so gut auf Mourinho zu sprechen sind. Bis auf den Brasilianer Fred hat sich ManU auch auf dem Transfermarkt eher zurück gehalten. Der Kader der „Red Devils“ ist natürlich trotzdem stark genug um hingegen aller Erwartungen doch ein Wörtchen im Titelkampf mitzureden.

Ganz ohne Tranfsers kamen die Tottenham Hotspurs aus. Die fehlenden Neuverpflichtungen sind vermutlich den hohen Baukosten des neuen Stadions geschuldet. Die Große Stärke der Spurs wird deshalb auch dieses Jahr wieder eine eingeschworene Mannschaft und ein äußerst begabter Trainer sein. Wenn Harry Kane auch in der neuen Spielzeit seine starke Torqoute beibehält, kann Tottenham auch wieder unter den Top 4 landen. Da aber die Qualität im Kader bei City und Liverpool höher einzustufen ist, wird es nicht für mehr reichen.

Mit Unai Emery startet bei Arsenal London eine neue Zeitrechnung. Der neue Trainer übernimmt nach 22 Jahre das Zepter von Arsène Wenger. Trotz der zahlreichen Verdienste von Wenger erhoffen sich die Arsenal Fans durch den Trainerwechsel endlich mal wieder ins Titelrennen eingreifen zu können. Dazu haben die Londoner mit Bernd Leno und Sokratis ihren Kader mal wieder mit Spielern aus der Bundesliga verstärkt. Ob das Team um Mesut Özil und Pierre-Emerick Aubameyang dadurch ein Titelfavorit ist, bleibt fraglich. Die Gunners müssen sich vermutlich wieder mit einem Platz zwischen 2. und 5. begnügen.

Der FC Chelsea darf dagegen wieder zum Favoriten-Kreis gezählt werden. Mit Maurizio Sarri als neuem Trainer und Rekordtorwart Kepa Arrizabalaga weht ein frischer Wind durch die Stamford Bridge. Mit Jorginho und Mateo Kovacic haben sich die Blues im Mittelfeld prominent verstärkt. Die Stars Hazard, Willian und N’Golo Kanté konnten gehalten werden. Wenn Maurizio Sarri mit seinem Stil in der Premier League Erfolg haben wird, ist der FC Chelsea ein absoluter Titelfavorit.

Für News, Ergebnisse, die aktuelle Tabelle und interessante Videos zur Premier League sind folgende Seiten empfehlenswert:

kicker.de
goal.com